Samstag, 5. März 2022 | 20.30 – 02.00 Uhr

Giöbia | Support: Son Cesano

Der mystische 60er-Jahre-Rock traf auf den neopsychedelischen Rock und vermischte sich bis zum Verlust des Bewusstseins der eigenen Essenz in einem überwältigenden und unaufhörlichen Soundtrack mit unverkennbarem italienischem Geschmack – das war die Geburtsstunde des Acid-Rock von Giöbia

Tür 20.30 Uhr | Beginn 21.30 Uhr | Preis CHF 25.- / 20.- | 2G


Giöbia

In einem Strudel, aus dem es keinen Ausweg mehr gibt, entführen die einzigartigen Melodien des Quartetts die Hörerin und den Hörer in eine Welt, in der die Grenzen der Realität nicht mehr definiert sind und alles passieren kann.

Nach ihrem Debüt im Jahr 2009 mit «Hard Stories» etablierte sich die Band 2013 mit «Introducing Night Sounds», das sie schlagartig auf die wichtigsten Bühnen Europas brachte. 2016 wies ihnen der Meilenstein «The Magnifier» einen Platz unter den einflussreichsten Bands der Szene zu.

Unfähig, vor irgendeiner Herausforderung Halt zu machen, beschloss Giöbia, ihr Publikum erneut zu verblüffen und schmiedete schliesslich «Plasmatic Idol», das 2020 über Heavy Psych Sounds das Licht der Welt erblickte, mit dem Versprechen, sie als Urvater eines Genres zu erschüttern und erneut zu bestätigen, dass jeden fasziniert und verblüfft, der es wagt, sich selbst hinter sich zu lassen, ohne Angst zu haben, nie wieder zurückzukehren.


Son Cesano

Angefixt von Colour Haze, The Machine, Causa Sui, Rotor, Miava und Konsorten entschlossen sich vier Innerschwyzer Burschen, selbst Instrumente in die Hand zu nehmen, um eigene abgedrehte Rhythmen und psychedelische Traumlandschaften zu erschaffen. Was im Herbst 2015 mit unkoordiniertem Jam-Gedudel begann, nahm mit zunehmender Seriosität allmählich eine schemenhafte Form an. Es entstand eine Mixtur aus verschiedenen Stilelementen, charakterisiert durch instrumentalen, teils sphärischen, teils brachialen Fuzz-Sound. Heavy Psychedelic Sud Rock ward geboren.

» Tickets online kaufen