Samstag, 14. September 2019 | 20.00 – 22.00 Uhr

TRUMMER & NADJA STOLLER: ISCHT NET MYS TAL EMITTS

Lieder und Geschichten nach Maria Lauber im Frutigtaler Dialekt, in der Grenzen überschreitenden Form des Folksongs.

Tür 19.30 Uhr | Beginn 20.00 Uhr | Preis 20.–/25.–

Trummer & Nadja Stoller – Sie singen nicht nur seit vielen Jahren zusammen, es verbindet sie auch ihre Herkunft im Frutigtal im Berner Oberland. Mit Liedern und Geschichten im Frutigtaler Dialekt, mit ihren Stimmen, Gitarre, Akkordeon, Autoharp und allerhand akustischem Spielzeug holen sie die Texte aus dem engen Bergtal in der Grenzen überschreitenden Form des Folksongs in die Schweiz hinaus.

Sie haben für ihr neues Programm eine Dichterin entdeckt, deren berührendes Werk nun auch einem breiteren Publikum wieder gezeigt werden soll: Maria Lauber (1891 – 1973) hat zu ihren Lebzeiten weit über die Talschaft hinaus Aufmerksamkeit und Lob gewonnen. Neben den Gedichtvertonungen gibt es auch kurze Lesungen. So eng das Bergtal sein mag, in diesen Geschichten über das Zusammenleben in den kleinen Dörfern am Hang, über die Liebe, die am Gartentor vorbeigeht, über Heimweh, Familie und die Suche nach dem Glück, wird vom Menschsein in der ganzen Welt erzählt.